Wandern von Limburg aus - Ostern 2016

Ich hab endlich mal keine Bereitschaft ├╝ber Ostern. Also entscheiden wir uns f├╝r einen Kurztrip zum Wandern. Unsere Wahl f├Ąllt auf Limburg und damit Teile des Lahnwanderweges. Bettina und Torsten, die wir in Chile kennengelernt haben, wollen Samstag und Sonntag dazusto├čen. ├ťbersichtskarte


Karfreitag:
Beim Aufstehen regnet es noch nicht - beim Fr├╝hst├╝ck dann leider schon. Nicht viel, aber kontinuierlich. Ab ins Auto und los. Uups. Batterie ist leer. Nun will man ja Karfreitags auch nicht gerade jemanden aus dem Bett klingeln zum Starthilfe geben und als guter Amateurfunker hat man nat├╝rlich immer irgendwo 12V rumliegen. Also Funkger├Ątbatterie ans Auto, ein kurzes Kabel und schwupps l├Ąuft der Motor. Geht doch!
Bild: Regen auf der Schiersteiner Br├╝cke Bild: Kaffee und Kakao unter dem Regenschutz des Kiosk - schon voll aufger├Âdelt Bild: Am Bahnhof in Laurenburg
Wir fahren ├╝ber Wiesbaden, Bad Schwalbach und Katzenelenbogen nach Laurenburg an der Lahn, der Start der ersten Wanderung. Der Taunus ist f├╝r uns ab einem gewissen Punkt "Neuland". Hier gibt es D├Ârfer von denen haben wir noch nie was geh├Ârt. Sch├Ân ist es, wenn nur der doofe Regen nicht w├Ąre. In Laurenburg trinken wir einen Kaffee und Kakao an einem Kiosk und ziehen unsere Regenklamotten an. Durch das Missgeschick mit der Batterie ist uns nun der Zug nach Balduinstein vor der Nase weggefahren. Die Fahrkarte kostet 2,95ÔéČ pro Nase f├╝r eine sehr kurze Strecke!

Von Balduinstein nach Laurenburg - 9,1km - Karte

Bild: Blick auf Balduinstein bei einer Tasse TeeDie Landschaft ist wirklich sch├Ân, nur blickt man wegen des Regens nicht so oft hoch, denn man muss dauernd auf den Boden achten, der teils sehr glitschig ist. Leider sieht man Schlo├č Schaumburg auch nur sehr schemenhaft im Regen. Viele Bilder mach ich unter diesen Bedingungen nat├╝rlich nicht. Bis zur R├╝ckkehr in Laurenburg regnet es durchg├Ąnig. Irgendwie ist es trotzdem ok. Das Auto springt nach erneuter Starthilfe an und wir fahren ins Hotel Vienna nach Limburg. Erstmal trockenlegen und saubermachen bis zum Abendessen. Wie immer ist an nasse Wanderer in Hotels nicht gedacht. Wie trocknet man die regenklamotten und die Schuhe?
Blick runter auf Balduinstein Schloss Schaumburg im Hintergrund Hmmm - Osterlamm Sch├Âner Baumstamm an welken Bl├Ąttern Moosbewachsener Felsen Der Limburger Dom Eine Schleuse in Limburg Die K├Âpfe symbolisieren die 7 Laster Schnell ein Bild vom Dom Auch ein Parkhaus hat was
Bilder zum vergrößern anklicken (Javascript muss aktiv sein)
Wir gehen gegen 5 los und erkunden Limburg. Es ist eine kleine ├╝berschaubare Stadt mit etwa 34000 Einwohnern. Wir k├Ânnen sogar ganz kurz in den Dom bevor es sehr klar wird, dass die eigentlich schlie├čen wollen. Wir kommen auch am "Haus der 7 Laster" vorbei. Die Fratzen am Haus symbolisieren Hochmut, Neid, Unm├Ą├čigkeit, Geiz, Wollust, Zorn und Tr├Ągheit. (siehe Bild 8 oben). Restaurants gibt es viele. Italiener en masse. Uns ist allerdings eher nach etwas Einheimischen. Wir landen letztendlich im Roten Hahn und essen beide Lamm. Elke Lammr├╝cken und ich Lammkotelett. Wie leider h├Ąufig zu viel Fleisch und zu wenig Gem├╝se. Aber lecker!


          Seite 1      weiter